In der Ägäis finden täglich Menschenrechtsverletzungen statt

Über uns

Mare Liberum e.V. leistet mit zwei Schiffen Beobachtungen der Menschenrechte in der Ägäis. Ziel ist, die Aufmerksamkeit auf die gefährliche Fluchtroute zwischen Türkei und Griechenland zu lenken, Solidarität und fundamentale Menschenrechte zu stärken. Mehr erfahren

Aktuelles

Pushback von Lesbos: Ein Zeugnis

Wir sprachen mit Menschen, die zu einer Gruppe von 24 Flüchtenden gehörten, die am 10. November gegen 1 Uhr nachts in Katia im Süden von Lesbos landeten.

Deutschland:An vorderster Front bei Pushbacks

Pushbacks sind im vergangenen Jahr zu einer ebenso alltäglichen wie menschenverachtenden Realität in der Ägäis geworden.

Frontex: Die europäische Institutional-isierung von Pushbacks

Es ist kein Geheimnis, dass Flüchtende an den europäischen Außengrenzen illegal abgedrängt werden. Das was Europa ‚Grenzschutz‘ nennt, führt dazu, dass Menschenrechte missachtet werden, Menschen in Lebensgefahr gebracht werden oder sterben.

 Newsletter

 MITMACHEN

Werde Teil unserer Crew an Land oder auf dem Schiff! Für 2020 suchen wir nur noch Ingeneur*innen.

Mare Liberum e.V.

Gneisenaustraße 2a
10961 Berlin

Spendenkonto

Mare Liberum e.V.
IBAN: DE71430609671221431300
BIC: GENODEM1GLS