Jetzt Spenden! Das Spendenformular wird von betterplace.org bereit gestellt.

Über uns

2018 wurde in Berlin der Verein Mare Liberum von einem Kollektiv transnationaler Aktivist*innen gegründet, um mit einem eigenen Schiff Menschenrechtsbeobachtungen in der Ägäis durchzuführen. Auf See wird eine Crew von vier Menschen vom Schiff aus operieren und eine Vielzahl von Fähigkeiten und Wissen zusammenführen. Von nautischem und speziellem technischen Wissen, über Erfahrungen in Seenotrettung und Medienversiertheit bis hin zu Kenntnissen in Menschenrechtsarbeit und Forschung. In erster Linie sind wir jedoch vor Ort, um zu beobachten und kritisch zu untersuchen.

Unser Team auf See kann sich auf die Kolleg*innen in Berlin verlassen, die sowohl alle notwendigen administrativen Arbeiten übernehmen, wie auch im Hintergrund weitere Recherchen anstellen und die gesammelten Daten, Informationen und Erkenntnisse aus den Missionen auf See weiter verarbeiten.

Die große Stärke von Mare Liberum ist unser Netzwerk! Wir können uns auf eine Vielzahl von erfahrenen Menschen in allen möglichen Bereichen verlassen: Kapitän*innen, Seefahrer*innen, Menschen mit Erfahrungen in der Seenotrettung, Handwerker*innen, Menschenrechtsaktivist*innen, Anwält*innen und Journalist*innen. Durch diese diverse Zusammensetzung schaffen wir es eine pro-aktive und investigative Menschenrechtsbeobachtung in der Ägäis zu gewährleisten.

Mare Liberum ist parteipolitisch, konfessionell und finanziell unabhängig. Deshalb sind wir auf Spenden angewiesen.