Pushback Quarterly Q3 2021

Pushbacks in der Ägäis nehmen drastisch zu. Trotz der wiederholten Dokumentation von Folter und Gesetzesverstößen finden Pushbacks in der Ägäis nicht nur weiterhin statt, sondern steigern sich in Bezug auf Gewalt und Anzahl.

Erschreckende Eskalation der Gewalt an den Grenzen: Höchste Zahl an Pushbacks seit 1,5 Jahren!

Im August zählten wir 63(!) Pushbacks mit 1.477 Menschen, die von den griechischen Behörden illegal zurückgedrängt wurden.

Versuchter Mord: Wie die griechische Küstenwache ihre Missachtung von Menschenleben demonstriert

Dass es an der griechisch-türkischen Seegrenze täglich und systematisch zu Grenzgewalt und Menschenrechtsverletzungen kommt, ist schon seit Monaten keine Neuigkeit mehr.

Die deutsche Bundeswehr ist wieder auf dem Weg in die Ägäis, um den NATO-Einsatz – und illegale Menschenrechtsverletzungen an Menschen auf der Flucht – zu unterstützen

Letzte Woche verließ die deutsche Fregatte F216 “Schleswig Holstein” Deutschland, um sich an der NATO-Mission in der Ägäis zu beteiligen.

Segeln in der Ägäis

Early in July, six activists came together to take the ‘Mare Liberum 2’ on a test mission in the Aegean Sea.

“Wer gibt diese Befehle?” – Die Ereignisse eines tödlichen Schiffsunglücks

Early in the morning on July 30th a boat capsized northeast of Lesvos at the Greek-Turkish border. Aboard had been 13 people trying to reach Europe.

Indictment regarding the violations by EU politicians, its security forces and FRONTEX to the 1951 Refugee Convention

Case of human rights advocates and inhabitants of the European Union v. EU Politicians, its security forces and Frontex.

Ich will nur weg von dieser Insel

Hallo, ich bin Shaker, ich komme aus Syrien, ich bin 23 Jahre alt. Ich habe Syrien wegen des Krieges verlassen und habe entschieden, nach Europa zu kommen, um ein besseres Leben zu führen.

Frontex als Rückgrat der Grundrechtsverletzungen in der Ägäis

Menschenrechtsverletzungen an der griechischen EU-Außengrenze und vor allem die illegale Abweisung von Menschen auf der Flucht ist eine tägliche Praxis in der Ägäis.

“Wir müssen die Kinder aus dieser Hölle herausholen.”

Moria 2.0: Das ist das größte Lager in Europa. Niemand weiß, was hier vor sich geht. Die Personen dort drinnen sind Menschen und wollen in Sicherheit sein – das ist es, was sie sich erhoffen. Es sollte sich um sie gekümmert werden – besonders um die Kinder, die dort sind.

Mare Liberum e.V.

Gneisenaustraße 2a
10961 Berlin

Spendenkonto

Mare Liberum e.V.
IBAN: DE71430609671221431300
BIC: GENODEM1GLS