Alarmierender Start in 2021 – Fast jeden zweiten Tag findet ein brutaler Pushback statt

Im letzten Jahr haben wir 321 Pushback Fälle in der Ägäis verzeichnet. Diese illegale und herabwürdigende Praxis bei der Fliehende in der Regel auf dem Meer ausgesetzt werden, ist 2020 zum Standardverfahren der griechischen und europäischen Behörden geworden.

Griechenland: De facto Aussetzung der Menschenrechte für Schutzsuchende in der Ägäis

Die Organisation Mare Liberum zeigt in einem neuen Bericht, dass es im letzten Jahr zu einer bis dato nie dagewesene Eskalation von Menschenrechtsverletzungen in der Ägäis kam– auf See wie an Land.

“This is a message from a refugee, who does not have human rights” – Ein Bericht aus Moria 2.0

Der folgende Text wurde von einem Bewohner des Camps Moria 2.0 auf Lesbos geschrieben, der das Pseudonym A&H gewählt hat, und wurde uns per Messenger geschickt.

Geflüchtete zurückdrängen, Zeugenschaft verhindern

Die griechische Küstenwache führt systematisch täglich brutale Pushbacks in die Türkei durch. Die europäischen Staaten haben es bisher versäumt, diese illegalen Praktiken zu verurteilen.

Mare Liberum e.V.

Gneisenaustraße 2a
10961 Berlin

Spendenkonto

Mare Liberum e.V.
IBAN: DE71430609671221431300
BIC: GENODEM1GLS