Episode: Blockade und Kriminalisierung von Mare Liberum

Im zweiten Teil der dritten Folge sprechen wir mit Marie von Mare Liberum über ihre Arbeit als Menschenrechtsbeobachterin in der Ägäis. Die Folge gibt einen Einblick in die Situation auf den griechischen Inseln, die harte Realität von illegalen Push-Backs und die Rolle des dirty deals der EU mit der Türkei. Eindrücklich beschreibt Marie das systematische und für Aktivist*innen mitunter existenzgefährdende Ausmaß der  Kriminalisierung ihrer Arbeit und möchte den Zuhörer*innen ins Bewusstsein rücken, dass die Fluchtentscheidung oft keine freiwillige ist.

Hier geht es zur Folge oder zur Lesefassung.: .

Mare Liberum e.V.

Gneisenaustraße 2a
10961 Berlin

Spendenkonto

Mare Liberum e.V.
IBAN: DE71430609671221431300
BIC: GENODEM1GLS